Weihnachts-Boxturniere in Bremerhaven und Müritz

Verfasst von

Ronald Leinbach

Veröffentlicht am

Zurück

5 Marburger Nachwuchs-Boxer nahmen am letzten WE am Boxmeeting im Bremerhaven (beim dortigen WBR am Samstag) und beim Weihnachts-Boxturnier in Müritz/Meck-Pomm am Sonntag teil.

5 Marburger Athleten der Schüler- (bis 12 Jahre), Kadetten (13-14 Jahre), der Jugend-(17+18 Jahre) und der Männerklasse (ü19 Jahre u.ä.) nahmen an zwei verschiedenen sog. „Weihnachtsboxturnier-en“ in Bremerhaven und Müritz teil. Die 5 Marburger Kämpfer absolvierten 2 Schüler-, 1 Kadetten-, zwei Jugend- und zwei Kämpfe in der Männerklasse (1x Sparring und 1x Wertungskampf) überwiegend erfolgreich:

Es boxten in Bremerhaven:

1. Schüler-Papiergewicht bis 30 kg:

Dzhan Sali verl. n.P. (1:2) gegen Mate Tukashvilli (WBR)

2. Schüler-Papier, -32 kg:

Lennox Dwomoh siegt n.P. (3:0) ü.Pavel Cebani (SaterlandBremen)

3. Kadetten-Bantam bis 52 kg:

Kirill Lotz w.o. über Juma Kaya (WBR)

4. Jugend-Fliegengew. bis 51 kg:

Ömer Öcalp verl. n.P. (1:2) geg. Aras Schaikhmus (Schwanewede)

5. Männer-Halbmittel bis 71 kg:

Yachya Altay Sparring o.W. gegen Alex Plotzki (BC S.Bremen)

Einen Tag später boxten in Müritz:

1. Kadetten-Bantam bis 52 kg:

Kirill Lotz siegt mit RSC 3.R.ü. Ibragim Tazbiev (USV Potsdam)

2. Jugend-Fliegengew. bis 51 kg:

Ömer Öcalp verl. n.P. (1:2) geg. Ziad Osman (Sports f.m. Berlin)

5. Männer-Halbmittel bis 71 kg:

Yachya Altay siegt d. RSC 1.R. ü. Wali Hotak (SC Lurich). 

5 Marburger Boxamateure starteten zunächst am Samstag-Nachmittag in Bremerhaven bei den Boxfreunden des Weser-Boxrings, fuhren danach zur Übernachtungsstätte in der Jugendherberge in Schwerin und 3 von ihnen konnten tags darauf am Sonntagmorgen beim Weihnachts-Boxturnier des Müritzer Box-Clubs starten.

Der 1.BC MR-Boxer Ömer Ozalp kommt aus Gladenbach und war der Pechvogel des Wochenendes, denn er boxte in seinen zwei Kämpfen zu mindestens immer auf Augenhöhe mit seinen Gegnern aus den umliegenden Vereinen. Ömer beherzigte die Forderung seines Trainers, wenn man auswärts gegen den Heimboxer in den Wettkampfring steigt, einfach mehr als notwendig tun muss, um den Sieg zu sichern. Özalp zeigte sich weiterhin verbessert, hatte aber am Ende jeweils nur einen der drei Punktrichter hinter sich bringen können. Auch der kleinste Marburger, der 12jährige Schülerboxer Dzhan Sali hatte Pech, denn der amtierende Hessenmeister aus Stadtallendorf verlor in Bremerhaven gegen den Boxer des gastgebenden Vereins, des WBR Bremerhaven mit 1:2-Richterstimmen. Dzhans Vereins- Gewichtsklassen- und Alterskamerad Lennox Dwomoh blieb in seiner noch jungen Laufbahn auch in seinem 6.Kampf ungeschlagen und besiegte seinen Gegner, den Bremer Pavel Cebani. mit einem einstimmigen 3:0-Punktsieg. Weiterhin erkämpfte in der Kadettenklasse der 13-14jährigen nach seinem kampflosen Sieg in Bremerhaven der aus Lollar stammende Kirill Lotz in seinem Kampf in Müritz einen vorzeitigen Erfolg. Machte sein vorgesehener Gegner in Bremerhaven direkt vor Kampfbeginn einen Rückzieher und reiste vor Kampfbeginn kurzfristig ab, so konnte Kirill am Sonntagmorgen seine Dominanz im Ring mit einem vorzeitigen Sieg bestätigen. Der Ringrichter brach den Kampf nach klaren Treffern des 1. BC-Boxers in der 3.Runde zum Schutz seines unterlegenen Gegners ab. Der Gladenbacher Halbmittelgewichtler Yachya Altay setzte nach seinem Sparringskampf (ohne Wertung) in Bremerhaven am Sonntagmorgen gegen den Luricher Wally Hotak gleich von Beginn an die Akzente, traf so genau mit Schlaghandgeraden, dass der Referee nach zweimaligem Anzählen den Kampf zum Schutz des Gegners noch in der ersten Runde abbrach. Vorzeitiger Abbruchsiegere war somit Yachya Altay in seinem ersten offiziellen Boxkampf.