Internationale Oberliga – West: Marburg verlor hauchdünn am vergangenen Samstag gegen Team Dreger aus Alzey-Freimersheim im LV Rheinland

Verfasst von

Ronald Leinbach

Veröffentlicht am

Zurück

Die beiden Marburger TOP-Athleten Walid Khakishov und Armin Azari (waren zuletzt erfolgreich mit der hessischen Landesverbandsauswahl bei einem Ländervergleich in Italien und. konnten mit 2×2 Siegen in jeweils zwei Kämpfen überzeugen, wir berichteten!) starteten diesmal nicht in der OL-Team-Wertung des 1.BC ausfolgenden Gründen:

  1. Die OL-Gastgeber aus dem rheinländisch-pfälzischen Alzey-Freimersheim konnten den 18jährigen Deutschen Meister und Noch-Jugendlichen Walid Khakishov nur mit einem Gegner besetzen, der nicht mit in die offizielle Wertung einbezogen werden konnte, denn dieser Gegner war als letztjähriger Hessenmeister zwar ein adäquater Opponent, aber über 24 Monate älter und daher durfte nach den WB kein offizieller Kampf gegen Walid Khakishov bestritten werden. Walid boxte daher gegen Petar Petrovic aus Niederhöchststadt, der im Freimersheimer Team stand, in einem Wettkampfsparring und ließ ihm in drei Runden keine Chancen. In einem regulären Kampf hätte dem Marburger die Siegpunkte klar zu gesprochen werden müssen.
  2. Der Marburger Weltergewichtler Armin Azari bereitet sich auf die vom kommenden Dienstag bis Samstag in Schwerin stattfindenden Deutschen Meisterschaften der olympischen Boxer (Ü 19-Klasse) vor und startet dort nach hartem Training eine Gewichtsklasse niedriger, im Halbweltergewicht bis 63, 5 kg. Daher bestritt er so kurz vor seinem wichtigsten Jahres-Ziel keinen Wettkampf mehr.

Marburg/Freimersheim. Nach dem erfolgreich gestalteten ersten Heimkampf in dieser Saison gegen das Boxgym Dreger aus dem rheinland-pfälzischen Alzey/Freimersheim, kam es jetzt zum Rückkampf, der letztendlich mit 3:5-Siegen verloren ging.

Hier nun die Oberliga West-Kämpfer des 1.BC MR und die Freunde aus den weiteren, genannten, hessischen Vereinen, die zur Verstärkung des 1.BC in Alzey-Freimersheim, am letzten Samstag antraten (zuerst genannt: Team 1.BC MR):

1. Jun-w-60 kg: Daria Amin – Sofia Ileenseer (Team Dreger-Fr´h.) Einladungssparring

2. Kad.-Fliegen bis 48 kg:

Kirill Lotz verl. n. P. (1:2) gegen Artur Mangold

3. Junioren-Leicht-60 kg:

Dennis Bondarenko siegt n.P. (3:0) ü. Aleksij Martynov

4. Junior-Welter, -63 kg:

Ivan Panov siegt n.P. (3:0) – Adam Jackowski

5. Jugend-Mittel, -75 kg:

Azad Demir siegt n.P. (3:0) – Mert Keles

6. Män.-60/63,5 kg:

Lumilullah Azizi (GBG) verl.n.P. (0:3) – Banik Melkumian

7. Junior-Halbschwer, -78 kg:

Can Gülal (GBG) verl.n.P. (1:2) – Huriev Houerrih

8. Män.-Sup.-Schwer, +92 kg:

Andrej Zinn (Weilburg) verl.n.P. (0:3) Roberto Charenza

9. Män.-Halbmittel, -71 kg (WKS mit Wertung):

Walid Khakishov siegt n.P.ü.– Petar Petrovic (Niederhöchstd.)

10. Män.-Halbmittel – 71kg:

Nuri Akbar (KSV KS) siegt.n.P. (3:0) ü.Hotok Jamsheed

11. Jugend-Mittel, -75 kg:

Daniel Abalogou (Bürstadt) verl. n.P. (1:2) – Ademola Adelekan

Die Verstärkung der Athleten aus den hessischen Partnervereinen GBG Wiesbaden (mit Trainer Rashid El-Bakri), BR Bürstadt (Trainer Denis Guckert), BV Ursus Weilburg (Trainer Arwid Schneider) und KSV Kassel (Trainer Jan Justus) war erneut verlässlich, wenn auch die weiteren Siegpunkte (neben den vier Marburgern) nur aus Kassel kamen.

Zu den Kämpfen 1-5 und 9 mit Marburger/innen:

  1. Die knapp 19jährige Marburgerin Daria Amin traf in einem Wettkampfs Sparring auf die mit 16 Kämpfen erfahrene Alzexerin Sophia Ileenseer und konnte in ihrer noch jungen Boxkarriere weitere Ringerfahrung sammeln. Da es nur ein Trainingswettkampf (Sparring) war, gab es kein Punktrichter-Urteil und beide Boxerinnen-Arme ging bei der Siegerehrung am Ende nach oben.
  2. In diesem Kampf der 13-14jährigen Kadettenklasse traf der kickboxerfahrene Marburger Kirill Lotz in seinem erst dritten Boxwettkampf auf den erfahrenen Artur Mangold, seines Zeichen Bronzemedaillengewinner bei den letzten Deutschen Meisterschaften. Kirill bot dem Favoriten des BR Emmels-hausen, Rheinland-Pfalz) mehr als Paroli. Die Punkte-entscheidung (mit 1:2-Richterstimmen) war sehr knapp zu Ungunsten des aus Lollar stammenden 1.BC-Boxers. Eine Super-Leistung von Kirill in seiner noch jungen Boxkarriere.
  3. Der aus Biedenkopf-Dexbach stammende Dennis Bondarenko steht ebenfalls noch am Beginn einer erfolgreichen Boxlaufbahn. Der 16jährige Hinterländer setzte seinen Gegner aus Freimersheim von Anfang an mit geraden Führhänden ständig unter Druck und konnte seine Schlaghand immer wieder gut vorbereitet ins Ziel setzen. Seine Siegpunkte wurden von allen drei Punktrichtern am Ende bestätigt.
  4. Dennis’ gleichaltriger Clubkamerad Ivan Panov kommt aus Stadtallendorf und verbesserte seinen Kampfrekord im 7.Wettkampf gegen den Alzeyer Adam Jackowski. Hervorragend vom Marburger Coach Waldemar Adler eingestellt, boxte der junge Ostkreisler diesmal nicht nur in der ersten, sondern in allen drei Runden konzentriert nach vorgegebener Taktik. Ivan behielt seine Nerven im Griff und sicherte sich auch die letzten zwei Runden mit Führhand-Doubletten und sauberen Schlaghandgeraden.
  5. Der 17jährige Gladenbacher Azad Demir boxte gegen den 1,5 Jahre älteren Mert Keles aus Freimersheim und dominierte besonders zu Beginn und in der 3. Runde seines dann am Ende erfolgreichen Sieg-Kampfes, der von allen drei Punktrichtern bestätigt wurde. Immer dann, wenn sich Azad seinen Vorteilen im Distanzboxen bediente, brachte er die entscheidenden Treffer ins Ziel „Körper-Kopf“. In diesem Kampf konnte sich dieser 2. Hinterländer im Marburger Team wieder für weitere, größere Aufgaben empfehlen.
  6. Zum Kampf von Walid Khakishov siehe die o.g. Zeilen zu Beginn des Berichtes.