4 Marburger Boxer nahmen am letzten Samstag beim Boxmeeting in Kiel sehr erfolgreich teil

Verfasst von

Ronald Leinbach

Veröffentlicht am

Zurück

Boxen, 04.04.24:

4 Marburger Boxer nahmen am letzten Samstag beim Boxmeeting in Kiel sehr erfolgreich teil

Der traditionelle Kieler Boxturnier wurde von vier Marburgern mit vollem Erfolg besucht. waren „im hohen Norden“ sehr erfolgreich

Kiel. Die u.g. drei Marburger Athleten der Jugendklasse (17+18 Jahre) und der Marburger Spitzenboxer Walid Khakishov verkauften sich „im hohen Norden“ sehr gut.

(Walid als letztjähriger Deutscher Jugendmeister, besiegte im Dezember den Europameister -wir berichteten – bestritt jetzt seinen ersten Kampf in der Männerklasse, im Jg. 2005 und älter).

Es boxten:

1. Jugend-Bantamgewicht, 52 kg:

Ömer Öcalp siegt n.P. (5:0) über Noah Speer (Schleswig)

2. Jugend-Leicht,-60 kg:

Milan Boguslawski siegt durch Abbruch (RSC) in der 2.R. über Zoleiman Hassanzadeh (HH)

3. Jugend-Halbmittel,-71 kg:

Azad Demir siegt im WKS deutlich über Max Smoljanin (HH)

4. Jugend-Mittel, bis 75kg:

Walid Khakishov siegt n.P. (5:0) über Vilnius Tichanovas (Kiel)

und erhält am Ende den Pokal für den „Besten Techniker“.

Der17jährige Gladenbacher 1.BC MR-Boxer, Ömer Öcalp sorgte mit einem sicheren Punktsieg über seinen Gegner aus Schleswig und Hamburg für ein „gutes Warm-Up“ der Marburger in der Landeshauptstadt. Während Ömer Öcalp seinen Gegner aus Schleswig konditionsstärker von Minute zu Minute „besser in den Griff“ bekam und seinen Kontrahenten aus Schleswig-Holstein am Ende klar beherrschte, konnte der zweite Hinterländer Azad Demir seine boxerische Überlegenheit nur im Wettkampfsparring zeigen, denn sein vorgesehener Gegner hatte nicht das Potential, dem Gladenbacher in einem offiziellen Wettkampf, Paroli zu bieten. Der 17jährige dritte Marburger Jugendboxer Milan Boguslawski stellte sich auch in seinem vierten Kampf seiner Karriere im Leichtgewicht sehr erfolgsorientiert und beherrschte seinen Hamburger Gegner Zoleiman Hassanzadeh immer besser. Immer wieder brachten klare Schlaghandgeraden des Marburger Zehntklässlers der MLS auf die Verliererstraße. Nach zweimaligem Anzählen des Ringrichters nach harten Kopf- und Körpertreffern brach der Ringrichter den immer ungleicher werdenden Kampf zum Schutz des Hamburgers ab. Im dann folgenden spannenden Halbmittelgewichtskampf zwischen den amtierenden Deutschen Jugendmeister 2023 aus Marburg (Walid Khakishov) und den bisher noch unbesiegten Boxer des Gastgeberclub BC Preets, ging Walid gegen den stürmisch angefeuerten und angreifenden Kieler Boxers kein Risiko ein, spielte seine technische Überlegenheit demonstrativ aus mit sehenswerten Sidesteps und gezielten klaren Geraden in der Gegenaktion. Am Ende wurde Walid für diese großartige boxerische Leistung mit einem Pokal für den besten Techniker des Turniers ausgezeichnet.