Offene Meisterschaften des NBBV- Boxverbandes Kreis Nordrhein

Hier die Kämpfe der Marburger (zuerstgenannt) in Duisburg imÜberblick:

1. Schüler-Papier, -34: Johannes Berberich verl. n.P.(0:3) - Demir Aleksiev(WBC Duisb.)

2. Schüler-Papier, -44: Omar Nasrah siegt (2:1) n.P.- Bilal Nemer (WBC Duisburg)

3. Kadetten-Schwer,- 80 kg: Leon Prekopuca verl.n.P.(1:2) - Driton Jonuzi (SC Colonia)

4. Jun.-Halbwelter,- 60 kg: Sehmuz-Paza Basakci siegt n.P. (2:1) ü. Malik Maiswinkel (BC Mülheim-Dümpten)

5. Jugend-Leicht,-60 kg: Mohammed Shahin siegt n.P.(3:0) ü. Alexander Moos (TuS  Gerresheim)

Duisburg: Die Marburger Nachwuchsboxer Omar Nasrah und Sehmuz-Paza Basakci zeigten wiederum souverän ihre bereits großen boxerischen Stärken und gewannen ihre Kämpfe zwar jeweils knapp, aber sehr verdient und mit großem Kampfgeist versehen, nach Punkten

In der u13-Klasse, im Schüler-Papiergewicht bis 42 kg, hatte der schon in 19 Wettkämpfen sehr erfahrene 11jährige Marburger Astrid-Lindgren-Schüler Omar Nasrah wiederum einen starken Gegner vom Verein des Gastgebers aus Duisburg, Bilal Nemer. Nemer boxte zwar auf  Augenhöhe mit, musste am Ende aber dem Marburger den Punktsieg lassen, weil dieser es verstand, die genaueren und klareren Treffer zu landen. Der gleichaltrige Vereinskamerad, Elisabethschüler Johannes Berberich, der in der 10kg-leichteren Gewichtsklasse bis 33 kämpfte,  lieferte drei Runden einen beherzten Kampf, musste den Sieg aber dem Duisburger  Demir Aleksiev (WBC) überlassen.

Auch im Kadetten-Schwergewicht boxte der 13jährige Schwergewichtler des 1.BC Marburg, der in Kirchhain lebende Leon Prekopuca, zumindest auf Augenhöhe mit. Die Vorteile wechselten ständig und in der Schlussrunde musste der Kölner nach einem genauen Treffer von Leon sogar angezählt werden. Dennoch entschieden die Punktrichter knapp und umstritten mit 1:2-Richterstimmen für den Kölner.

Von den Marburger Junioren (Altersklasse der 15-16jährigen) gewann  Sehmuz-PazaBasakci zwar knapp, aber mit dem größeren Kämpferherz versehen, am Ende doch souverän über den Mülheimer Malik Maiswinkel, der dem ständigen Druck des Marburgers in der Schlussrunde doch nachgeben musste.

Keine Bedenken bei den Punktrichtern veranlasste der 16jährige Marburger Sophie-von-Brabant-Schüler Mohammed Shahin bei einem der besten Kämpfe des Nordrhein-Turniers.  Sein starker Gegner aus Düsseldorf, Alexander Moos vom dortigen TuS Gerresheim, war zwar leicht favorisiert, konnte aber dem auf schnellen Füßen agierenden Marburger nicht stellen und musste immer wieder klare Konter zum Kopf und Körper kassieren. Letztendlich hatte Mohamed Shahin immer “eine Hand mehr drin” und siegte einstimmig unter großem Applaus.

Deutsche Meisterschaften der MASTER-Boxer in Hamburg 2023. Der Marburger (Box-) Professor Steffen Ruchholtz ist Deutscher Meister. Jörg Schumacher Deutscher Vizemeister.

Am vergangenen Samstag, 28.01.2023, fand in der Bramkamphalle des Hamburger Amateur Boxverbandes die erste Deutsche Meisterschaft im Masterboxen statt. Zu diesem Wettbewerb wurden Kämpfer zugelassen, die das 40. Lebensjahr vollendet haben oder vor Ihrem 30. Geburtstag keinen Kampf gemacht haben.

Trotz der niedrigen Kampfanzahl einiger Kämpfer fanden die Auseinandersetzungen auf einem sehr hohen technischen Niveau statt. Vielleicht nicht ganz so schnelles Boxen, wie bei einer DM der U22, dafür teilweise mit Köpfchen und sicher mit Ehrgeiz.

Dazu beigetragen hat sicherlich, dass einige Boxer auch lizenzierte Trainer des DBV waren. Die spannenden Fights haben ein Publikum von 250 aus der ganzen Republik angereisten Fans begeistert. Die Stimmung in der Halle war den Kämpfen entsprechend erstklassig.

Das Kampfgericht leistete in und am Ring hervorragende Arbeit und so gab es keinerlei Diskussion zum Ausgang der Kämpfe. Überhaupt stand neben allem Ehrgeiz den deutschen Meistertitel zu erringen der Spaß und die Freude am gemeinsamen Sport im Vordergrund.

Der Breitensportobmann des DBV Dr. Thomas Reisinger versprach im kommenden Jahr eine DMM in größerem Rahmen.

Nachdem in den letzten Jahren vor Corona einige Boxveranstaltungen mit ü40-Boxern stattfanden (z.B. zuletzt der dritte Masters-Cup, Deutschlands größte Masterbox-Veranstaltung im vergangenen September in dem einzigartigen Cultura-Theaterrundbau in Rietberg bei Gütersloh – wir berichteten!) und sog. Masters zwischen 35 und 60 Jahren um Pokale, Titel und Gürtel kämpften, war auch der Marburger Professor Dr. Steffen Ruchholtz dabei. Schon vor vier Jahren konnte der Marburger beim dort erstmals durchgeführten Master-Cup erfolgreich die Farben der Universitätsstadt an der Lahn vertreten.

Der Leitende Chefarzt des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie, Prof. Dr. Steffen Ruchholtz, an der UNI-Klinik Marburg trainiert in seiner Freizeit aktiv beim 1.BC Marburg zusammen mit den dortigen Leistungssportlern. Der mit etwas über 100 kg in der „Königsklasse“ -im Superschwergewicht- boxende Marburger übte die Kampfsportarten -in erster Linie das Boxen, aber auch das Thai und Kickboxen- schon in seinen Jugendjahren in München auch schon als Wettkampfsport aus. Sein anschließendes Studium und erfolgreiches Berufsleben ließen ihm aber sehr wenig Zeit zur weiteren Ausübung seiner sportlichen Leidenschaft. Nichtsdestotrotz blieb er im steten Training, z.B. im Marburger Boxgym des 1.BC in der Friedrich-Ebert-Str. und hielt sich fit. In den USA lernte er das Masterboxen kennen und der eigentlich für die über 40jährigen nicht mehr als Wettkampfsport ausübbare Boxsport fand in dieser Form als sogenanntes „Sportboxen“ auch immer mehr in der BRD und in ganz Europa seine Möglichkeit, den aktiven Boxsport als Wettkampfs Sport -unter verschärften Regelungen bis zum Ende des 60.Lebensjahres- weiter ausüben zu können.

Ruchholtz traf in der Hansestadt auf seinen 9 Jahre jüngeren Finalgegner Guido Burandt vom BC Münster 23, der mit seinen 100 kg nur einige Pfunde weniger auf die Waage brachte. Beide Kontrahenten zeigten, dass sie schon einige Box-Erfahrung mit brachten. Der Münsteraner  kann auf eine lange Boxlaufbahn zurückblicken, besitzt die Kampfrichterlizenz des Westfälischen Boxverbandes  und ist 1. Vorsitzender des BC Münster 23, der in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen feiert. Letztendlich setzte sich der gut konditionierte Marburger in einem bis zu den Schlussminuten ausgeglichenen Kampf am Ende einstimmig nach Punkten durch, denn die angriffsorientierten, zielgenauen langen Geraden des Marburgers überzeugten das gesamte Kampfgericht.
 Auch Steffen Ruchholtz Vereinskamerad und Trainingspartner Jörg Schumacher nahm bei den jetzt in Hamburg durchgeführten Deutschen Meisterschaften teil.   Schumacher, 53 Jahre, Justizvollzugsbeamter, war schon in den 90er Jahren aktiver Boxer des VfB 1900 Gießen unter seinem damaligen Trainer Ronald Leinbach, bestritt damals 5 erfolgreiche Wettkämpfe, folgte 15 Jahre nach dem Wechsel seines damaligen Trainers nach Marburg und schloss sich dem 1.BC Marburg an. Jörg Schumacher verlor knapp nach Punkten gegen den 48jährigen Lutz Bucksteeg vom BC Kempen 04, im Schwergewicht bis 92 kg.

Die Termine 2023 bis zu den Sommerferien

Sa, 07.01. Neujahrsboxturnier (13h) und 18h: OL-West: 1.BC MR-MBR Hamm

Do, 12.01. 18h,1.BC-Neujahrsfeier im Box-Center, Fr.-Ebert-Str. 19

Mi, 18.01. in FFM: TG Zeilsheim-Sparring

21.01. Beginn der Bundesligasaison: Marburger Boxer verstärken den MBR Hamm/BC Chemnitz; Boxturnier in Paderborn: beides am WE abgesagt!

Sa, 28.01. HH: DM im Masterboxen/Turnier für alle Klassen beim WBC Duisburg

Sa, 04.02. Erfurt: Max-Schmeling-Gedenkturnier;

11./12.02. Berlin, BC Nordwedding-Boxturnier (Übernachtung für uns kostenfrei)

24.-26.02. Bad Blankenburger-Thüringen-Cup

10.-12.03. Plön: Frauenturnier aller Leistungsklassen

11.03. NE OF:  gegen Italien, Waage: 17h

18.03. Limburg: Newcomer-Turnier (Waage: 10h)

25.03. 15h Waage PSVGW FFM: Rödelheimer Landstr.75E;Erzgeb.pok.Oelsnitz

So, 26.03. HBV-Verbandstag

Sa/So 01./02.04. Turnier in Sachsen

Mo-Sa, 03.-22.04. Osterferien in Hessen

07.04. Br´haven: Karfreitag-Boxturnier

Di-Sa, 18.-22.04. Waren/Meck.-Vorpomm. DM u17

Do-So, 27.-30.04. Ostsee-Pokalturnier der Schüler-Kadetten in Meck.-Vorpomm.

Sa, 29.04. SG Dietzenb.-Waage 14h, [email protected]

Mo, 01.05. Mai-Boxturnier des BR Delitzsch/LV SN

Di-Sa, 09.-13.05. DM u15 in Lindow/Land Brandenburg

Sa/So, 20./21.05. Rostock, 2. Greifen-Pokal

Di-Sa, 30.05. -03.06.  Berlin DM u19

Sa, 03.06. Wiesbaden: 18h Beginn beim GBG

So, 25.06. WABC, 16h Waage

08./09.07. Hessenmeisterschaft aller Altersklassen

15./16.07. Hessenmeisterschaft aller Altersklassen

Mo-Fr, 24.07.- 01.09. Sommerferien in Hessen

14.-19.08. u19-Brandenburg-Cup in Lindow

Internationale Oberliga-West: Der 1.BC Marburg 1947 e.V. traf am vergangenen Samstag auf den Tabellen-Vize der Oberliga West, den MBR Hamm

Internationale Oberliga-West: Der 1.BC Marburg 1947 e.V. traf am vergangenen Samstag auf den Tabellen-Vize der Oberliga West, den MBR Hamm (Landesverband NRW) und konnte mit einem 13:10-Sieg in 8 Liga-Kämpfen die 13:11-Punktniederlage in Hamm im vergangenen Dezember mehr als ausgleichen. Der 1.BC Marburg wurde damit Int.Oberliga-West-Vizemeister.

Die Westliga-Kämpfe, die am vergangenen Samstag ab 18 Uhr im Marburger Boxgym  in der Friedrich-Ebert-Str. stattfanden, im Überblick: Abkürzungen: WKS = (=Wettkampfsparring ohne Wertung; n.P. = nach Punkten; oW=ohne Wertung; RSC= Referee stops contest

Ober-Liga West-Kämpfe: 1.BC MR (zuerst genannt) -  MBR Hamm 13:10

1. WKS-Jugend-Halbschwer bis 80 kg: Leon Kem (TSV KB) gegen Emin Balic o.W.

2. Kadetten-42 kg: Calvin Mattern siegt 3:0. n.P. ü. Maik Absatarow (TuS Vreden)

3. Kad.-Halbfliegen-48 kg:Artur Mangold(BCEmmelsh..f.MR)siegt.n.P(2:1)BakerNemer

4. Kad.-52 kg: Dennis Steinbrenner (BC Emmelsh.f.MR) verl.n.P. (0;3)-Germain Budde

5. Männer-Leichtgew.-60 kg: Adil Khan (FCA DA f.MR)verl.n.P. (1:2)-Zeinolla Hassani

6. Jug-Sup.Schwer 92+kg: Alex Schott (TSV KB f.MR) siegt RSC 3.R.- Samir Sabbagh

7. Män-Welter,-67 kg: Christian Houssou (Bürstadt f.MR)siegt n.P. (3:0)-Efe Senbülbül

8. Män-Mittel,-75 kg: Jamil Mekideche  siegt n.P. (3:0) über Erdonis Thagi

9. Män-Halbschwer-80: Haki Balica (TSV KB f.MR) verl. n.P. (2.1) – Ilja Dobrowolski

10.Män-Sup-Schwer,92+. Jalil Ariubi (für MR) siegt kampflos ü. Samuel Adefolabi

In der Oberliga-West ging es beim Schlussrundenkampf zwischen dem Dritt- und Viertplazierten aus Marburg und Hamm noch darum, wer neben dem Meister aus Freimersheim noch die Plätze 2-4 letztendlich erkämpft. Diese letzte Oberliga-Partie vom 07.01.23 in Marburg versprach große Spannung, die sie dann auch einhielt. Letztendlich sicherte sich der 1.BC Marburg den Vizetitel. Diese Platzierung ist auch für die Zukunft wichtig, denn eine Teilnahme an der 1.Bundesliga ist damit für die nächste Saison eine Option.

Abschuss-Tabelle:

Mannschaft Punkte Einzelkampf-Wertung

1.  Box Gym Dreger Freimersheim 16 : 04 131 : 94 Meister

2.  1.BC Marburg 12  :08 129 : 77 Vizemeister

3.  MBR Hamm 12 : 08 124 : 92

4.  Euregio Team (NL-Belgien) 11 : 09 129 : 101  

5. Team Zuid NL 03 . 17 55  : 141

6.  KG Duisburg 02 : 18 84 : 109

Stand 08.01.23 Bericht: Erfolgreiches Neujahrs-Boxturnier mit dem anschließenden Finale der Oberliga-West. Zwei Stunden später sicherte sich der 1.BC Marburg an gleicher Wettkampfstätte mit einem 13:10-Mannschaftssieg den Vizemeistertitel (siehe vorstehenden Bericht!).

Die der Westliga vorausgegangenen Rahmenkämpfe in diesem Neujahrs-Boxturnier  waren nicht minder spannend und in der Qualität nicht geringer. Hier die Kämpfe der Marburger (zuerst genannt) im Überblick:

1. Schüler-Papier-44: Omar Nasrah siegt (2:1) n.P.- Leon Wagner (Sambo Hannover

2. Schüler-Papier-34: Johannes Berberich verl. n.P. (0:3) - Demir Aleksiev(Walsum)

3. Jun.-60 kg: Sehmuz-Paza Basakci siegt d. RSC 2.R. geg. Adrian Illi (KSV Kassel)

4. Jun.-w-54 kg: Ceylin Kekec verl. d. Verletzung 1.R gegen Sara Idrizi (KSV KS)

5. Jun.Mittel bis 70 kg: Aydin Huseynov verl. (0:3) geg. Lorent Stubilla (BC Köln)

6. Jug.-Welter, bis 67 kg: Walid Khakishov siegt n.P. i WKS ü.Bilal Abbasi (Eintr.FFM)

7. Män-Halbmittrel 71 kg: Moh.n. Alouda verl. RSC-Verletzg 3.R. Nuri Akbar(KSV KS)

8 Män-Halbmittel-71: Lukas Brauschke siegt (3:0) n.P.ü. Farzat Bayat (BSV 93 KS)

Marburg: Die Marburger Nachwuchsboxer Omar Nasrah, Calvin Mattern (dominierte gegen den ein Jahr älteren und zweifachen Deutschen Vizemeister der Kadetten, Maik Absatarow vom TuS Vreden/NRW) und Sehmuz-Paza Basakci zeigten wiederum souverän ihre bereits großen boxerischen Stärken und gewannen ihr Kämpfe auf hohem Niveau sehr dominierend. Auch die etwas älteren, z.B. der 17jährige Jugend-Weltergewichtler Walid Khakishov, der 19jährige Mittelgewichtler Jamil Mekideche und der 26jährige Lehramtsstudent, Halbmittelgewichtler Lukas Brauschke, gewannen gegen ihre starken Gegner nach drei Runden a´ 3 Minuten sicher nach Punkten. Brauschke lies seinem starken und angriffsfreudigen Kasseler Gegner Farzat Bayat wenig Siegchancen, boxte seinen Gegner auf schnellen Füßen und mit  überraschend starken Schlaghandgeraden deutlich aus. Mekideche zermürbte seinen Gegner aus Hamm, Erdonis Thagi, im für das Endergebnis des Oberliga-Vergleichkampfes wichtigen Duells, konditionsstark mit ständigen Gegenangriffen. nachdem er den Angriffsversuchen mit schnellen Sidesteps sehenswert Paroli bot.

Pech hatten dagegen der im Aufstiegsmodus stehende Marburger Mohammednur Alouda, der im Halbmittelgewicht bis 71 kg gegen den Kasseler Nuri Akbar knapp nach Punkten vorne lag, aber in der 3.Runde sich unglücklicherweise die Schulter auskugelte und schmerzerfüllt den Kampf abbrechen lassen musste. Auch die knapp 15jährige Ceylin Kekec verletzte sich gleich im Anfangsdurchgang gegen die Kasselerin Sara Idrizi und musste den Kampf abgeben.

In der u13-Klasse, im Schüler-Papiergewicht bis 42 kg, hatte der schon in 16 Wettkämpfen sehr erfahrene 11jährige Marburger Astrid-Lindgren-Schüler Omar Nasrah wiederum einen starken Gegner aus Hannover. Leon Wagner von Sambo 07 Hannover boxte auf  Augewnhöhe mit, musste am Ende aber dem Marburger den knappen Punktsieg lassen. Der gleichaltrige Vereinskamerad, Elisabethschüler   Johannes Berberich, der in der 10kg-leichteren Gewichtsklaase bis 33 kämpfte,  lieferte drei Runden einen beherzten Kampf, musste den Sieg aber dem Westfalen  Demir Aleksiev (WBC Walsum) überlassen.Hamm.

Von den Marburger Junioren (Altersklasse der 15-16jährigen) gewann  Paza Basakci souverän und wegen sportlicher Überlegenheit bereits in der zweiten Runde gegen den Kasseler Adrian Illi durch Rinrichterabbruch. Pech hatte dagegen der Emil-von-Behring-Schüler Aydin Huseynov, der baumlangen Kölner Lorent Stubila nicht genügend in die Ringseile drängen konnte und den knappen Punktsieg dem Domstädter überlassen musste, der wegen seiner langen geraden Stöße das Punktgericht mehr überzeugen konnte.

In der u15-Klasse der Kadetten hatte der Deutsche Meister Calvin Mattern aus Marburg wiederum keine Probleme und kämpfte den ein Jahr älteren zweifachen Deutschen Vize-Meister der Kadetten, Maik Absatarow vom TuS Vreden aus NRW, in drei Runden auf höchsten Tempo an die Ringseile.

Fazit: Ein gelungenes Neujahrs-Turnier ging vor vielen begeisterten Zuschauern, die das Boxgym des 1.BC bis zum Rand füllten, zu Ende und lässt für die kommenden Meisterschaftskämpfe im Frühjahr die Erwartungen bei den Marburger Boxer/innen steigen.

Erfolgreiches Boxturnier in Mecklenburg-Vorpommern

Müritz: Die vier Marburger Nachwuchsboxer Omar Nasrah, Calvin Mattern, Sehmuz-Paza Basakci und Leon Prekopuca sowie die 14jährige Juniorin Ceylin Kekic nahmen am vergangenen WE erfolgreich am Weihnachtsboxturnier in Müritz (Mecklenburgische Seenplatte) teil.

Da für den 13jährigen Kirchhainer Leon Prekopuca der einzig vorgesehene Gegner in der u15-Schwergewichtsklasse kurzfristig krankheitsbedingt nicht über die Waage ging, absolvierte der Newcomer des 1.BC MR Sparringskämpfe im Rahmen des offiziellen Turnierprogramms. So konnte der junge Marburger Athlet erste Wettkampferfahrung auf hohem Niveau erlangen.

In der u13-Klasse, im Schüler-Papiergewicht bis 42 kg, hatte der schon in 16 Wettkämpfen sehr erfahrene 11jährige Marburger Astrid-Lindgren-Schüler Omar Nasrah einen starken Gegner mit dem er das Finale des Weihnachts-Boxturniers bestritt. Es war der Hamburger Farzad Noorie (HNT Hamburg). Lag der Marburger nach der ersten Runde noch knapp nach Punkten zurück, so eroberte sich Omar konditionsstark ab dem Mittelfurchgang die Pnktvorteile mit sehenswerten Angriffskombinationen. Auch in der Verteidigung verstand es der Marburger gut auszuweichen und zu kontern. Sein Punktsieg war am Ende einstimmig.

In der u15-Klasse der Kadetten hatte der Deutsche Meister Calvin Mattern aus Marburg keine Probleme mit dem Finalgegner aus NRW und siegte ebenfalls einstimmig gegen Ahmad Kashimov.

In der gleichen Altersklasse musste der Marburger Sehmuz-Pasa Baskci gleich zweimal am Samstag und am Sonntag in den Ring um Weihnachts-Pokalturniersieger zu werden. Im Halbfinale traf er ebenso wie im Finale auf einen Boxer des Hamburger Vereins SV Eidelstedt. Beide Gegner waren in etwa gleichstark und beide in ihrer Boxlaufbahn in 3 bzw. 8 Kämpfen noch unbesiegt. Doch mit großen Kampfgeist versehen und in allen drei Runden konditionsstark, bezwang Sehmuz-Pasa beide knapp, aber sehr verdient und mit einstimmiger Punktrichterentscheidung, nach Punkten.

Ebenfalls zwei Kämpfe bestreiten musste die diesjährige Deutsche u15-Vizemeisterin Ceylin Kekec in der Bantamgewichtsklasse bis 52 kg. Zunächst besiegte die Stadtallendorferin die stark auftretende Ansatasia Kurilo von Sambo 07 Hannover. Ceylin setzte in einem engem Gefecht die Akzente, traf immer wieder wirkungsvoll aus der Rechtsauslage mit ihrer Schlaghand, so dass die Landeshauptstädterin angezählt werden musste und sicherte sich am Ende verdient den Einzug ins Finale am Sonntagmorgen. Dort traf sie auf die lautsstark angefeuerte Boxerin des veranstaltenden Mecklenburgischen Vereins, Lina Voss vom BC Müritz. Das Gefecht versprach sehr viel Spannung, doch Ceylin setzte genaueren Treffer. In der Pause zur dritten Runde gab die gastgebende Ecke den Kampf auf. Unumstrittene Turniersiegerin war somit die Boxerin des 1. BC Marburg: Ceylin Kekec.

Dies war ein gelungenes Boxturnier als letzte Vorbereitung auf das heimische Neujahrsboxturnier am ersten Neujahrs-Samstag am 07.01.2023.

Oberliga-West: Der 1.BC Marburg 1947 e.V. traf am vergangenen Samstag auf den Tabellen-Vize der Oberliga West

Oberliga-West: Der 1.BC Marburg 1947 e.V. traf am vergangenen Samstag auf den Tabellen-Vize der Oberliga West, den MBR Hamm (Landesverband NRW) und konnte bei den 8 Liga-Kämpfen die 13:11-Punktniederlage nicht verhindern

Die Westliga-Kämpfe, die am vergangenen Samstag ab 18 Uhr in Hamm stattfanden, im Überblick: Abkürzungen: WKS = (=Wettkampfsparring ohne Wertung; n.P. = nach Punkten; oW=ohne Wertung; RSC= Referee stops contest

Ober-Liga West-Kämpfe: MBR Hamm - 1.BC MR (zuerst genannt) 13:11

1. Schüler Papier bis 28 kg: Anri Kachian (Cond.Limb.f.MR) verl.n.P.(3:0)Andro Piljiani

2. Junior bis 64 kg: Moh.Nasir Abbasi siegt n.P. (3;0) ü. Lenny Möller

3. Jun.-60 kg: Paza Basakci verl.n.P. (1:2) geg. Nikita Kalinicenko

4. Kad.-Papiergew. bis 44 kg: Omar Nasrah siegt 3:0 n.P. gegen Bilal Nemer

5. Jun. Leicht bis 58 kg: Moh.Nour Badawi verl. (1:2) geg. Raffael Sudian

6. Kad-Papiergew. bis 38kg: Max Weintraut verl.n.P (3:0) geg. Smit Rami

7. Jun-Halbmittrel 67 kg: Ivan Panov verl. RSC- 2.R. Harun Arslan

8. Män-Mittel-75 kg: Luis Seibel verl. d.RSC 3.R.geg. Shymon Stazewsky

9. Män-Halbmittel-71: Farzat Bayat (BSV KS f.MR) siegt (3:0) n.P.ü. Maximilian Gref

10. Män-Mittel, -75 kg: Afshin Azari verl. 1.R. RSC gegen Ilja Dobrowolski

11.Män-Halbschwer-80: Haki Balica (TSV KB f.MR) siegt n.P. (2.1) ü. Haco Göktas

Hamm.Die Marburger Junioren (Altersklasse der 15-16jährigen) Paza Basakci und der Battenberg-Frohnhäuser Neuling Nour Badawi zeigten zumindest Kämpfe auf Augenhöhe und verloren mehr und weniger umstritten nach Punkten. Ebenfalls knapp gewann dagegen der Korbacher Haki Balica, der das Marburger Team glänzend verstärkte. Weiterhin für die Zukunft hoffen lässt den 1.BC der 11jährige ALS-Schüler Omar Nasrah, der wiederum, wie im vorletzten Kampftag in Freimersheim, einen starken Gegner klar distanzierte, Der 13jährige Max Weintraut kämpfte drei Runden stark mit, aber irgendwie hinderte ihm eine wohl beginnende Erkältung am erneuten Erfolg. Pech hatten die jeweils stark mitkämpfenden Marburger Ivan Panov, Luis Seibel und Afshin Azari, deren Kämpfe mehr und weniger (vor)schnell vom NRW-Referee abgebrochen wurden. Dennoch gilt das Bestreben, nach harten Treffern der Schutz und die Gesundheit der Sportler gewährleisiet bleiben.muss.

In der Oberliga-West geht es beim Schlussrundenkampf zwischen dem Dritt- und Viertplazierten aus Marburg und Hamm noch darum, wer neben dem Meister aus Freimersheim noch die Plätze 2-4 letztendlich erkämpft. Diese letzte Oberliga-Partie findet am 07.01.23 in Marburg statt und verspricht große Spannung, denn es geht hier um den Vizetitel. Hier die aktuelle Tabelle: Diese Platzierungen sind auch für die Zukunft wichtig, denn eine Teilnahme an der 1.Bundesliga ist dann für die nächste Saison eine Option.

Aktuelle Tabelle:

Mannschaft Punkte Einzelkampf-Wertung

1. Box Gym Dreger Freimersheim 16 : 04 131 : 94 Meister

2. MBR Hamm 12 : 06 114 : 79

3. Euregio Team (NL-Belgien) 11 : 09 129 : 101

4. 1.BC Marburg 10 :08 116 : 67

5.Team Zuid NL 03 . 17 55 . 141

6. KG Duisburg 02 : 18 84 : 109

Die nächsten Kampf- und überregionalen Trainingstage:

17./18.12. Boxturnier in Mecklenburg-Vorpommern (Müritz)

02.-07.01. DBV-Nachwuchskader-Lehrgang im OSP Hannover mit den Marburgern

Calvin Mattern, Moh.Nasir Abbasi und Walid Khakishov

07.01. Marburg-Boxgym: Neujahrsboxturnier mit OL-West-Schlusskampf: 1.BC MR gegen MBR Hamm

Oberliga-West: Der 1.BC Marburg 1947 e.V. traf am vergangene Samstag auf den Tabellen-Spitzenreiter der Oberliga West

Oberliga-West: Der 1.BC Marburg 1947 e.V. traf am vergangene Samstag auf den Tabellen-Spitzenreiter der Oberliga West, das Boxteam Dreger aus Freimersheim bei Alzey (Landesverband Rheinland-Pfalz) und konnte bei den 8 Liga-Kämpfen die 10:6-Punktniederlage des Hinkampfes in Marburg nicht ausgleichen und verlor gegen den damit feststehenden OL-West.-Meister aus dem Rheinland.

Die Westliga-Kämpfe, die am vergangenen Samstag ab 18 Uhr im Gym Dreger in Freimersheim stattfanden, im Überblick:
Abkürzungen: WKS = (=Wettkampfsparring ohne Wertung; n.P. = nach Punkten; oW=ohne Wertung; RSC= Referee stops contest
Ob.Liga West-Kämpfe: Boxteam Dreger/ABV RH - 1.BC MR (zuerst genannt) 12:4

  1. Kadettinnen bis 56 kg: Ceylin Kekec gegen Lillyfrieda Grobert: WKS
  2. Jug.-Feder bis 57 kg: Rana Sahir (BC DA f.MR) verl.d.RSC 2.R.-Khaled Djelouat
  3. Kad.-60 kg: Paza Basakci verliert mit 1:2-Punktrichterstimmen gegen Leonard Piller
  4. Kad.-Papiergew. bis 42 kg: Omar Nasrah siegt 3:0 n.P. gegen Manuel Piller im WKS
  5. Junioren-Welter bis 63 kg: Mohammed Shahin bleibt kampflos über Hadi Musavi
  6. Kad-Papiergew. bis 42kg: Max Weintraut bleibt kampflos gegen Aslan Batuan
  7. Jug.-w-Bantam-52 kg: Esmanur Ceylan (NE OF für MR) verl.n.P. (0:3) Ifli Dunja
  8. Män-Halbmittel-71 kg: Moh-Nour Alouda verl. d.Verletzung 2.R.geg. Moh. Hassour
  9. Män-Halbmittel-71: Farzat Bayat (BSV KS f.MR) verl. 1:2 n.P. gegen Petar Petrovic
  10. Män-Mittel, -75 kg: Afshin Azari verl. 0:3 n.P. gegen Peter Schmidt

Die Marburger Paza Basakci, Farzat Bayat und Afshin Azari zeigten zumindest Kämpfe auf Augenhöhe und verloren mehr und weniger umstritten nach Punkten. Das gastgebende rheinländische Punktgericht sah meist ihre Boxer vorne. Auch Mohmamad Nour Alouda war nach genauen Treffern auf der vorzeitigen Siegerstraße, verletzte sich jedoch schmerzhaft an der Schulter, die eingerenkt werden musste.Weiterhin für die Zukunft hoffen lässt den 1.BC der 11jährige ALS-Schüler Omar Nasrah, der seinen starken Gegner klar distanzierte.

In der Oberliga-West geht es mit den beiden Schlussrundenkämpfen zwischen dem Dritt- und Viertplazierten aus Marburg und Hamm noch darum, wer neben dem Meister aus Freimersheim noch die Plätze 2-4 letztendlich erkämpft. Diese letzten beiden Oberliga-Partien werden am 10.12.22 in Hamm und am 07.01.23 in Marburg ausgetragen und versprechen große Spannung. Hier die aktuelle Tabelle: Diese Platzierungen sind auch für die Zukunft wichtig, denn eine Teilnahme an der 1.Bundesliga ist dann für die nächste Saison eine Option.

Mannschaft Punkte Einzelkampf-Wertung

  1. Box Gym Dreger Freimersheim 16 : 04 131 : 94 Meister
  2. Euregio Team (NL-Belgien) 11 : 09 129 : 101
  3. 1.BC Marburg 10 :06 105 : 54
  4. MBR Hamm 10 : 06 101 : 68
  5. Team Zuid NL 03 . 17 55 . 141
  6. KG Duisburg 02 : 18 84 : 109

Deutsche Meisterschaften der u18-Jugend in Köln. Khakishov und Abbasi holten Silber und Bronze

Die beiden Marburger Spitzenboxer Walid Khakishov und Mohammad Nasir Abbasi starteten ab letzten Mittwoch in Köln bei den Endkämpfen der Deutschen Meisterschaften der u18. Walid Khakishov wurde Deutscher Vizemeister, Mohammed Nasi Abbasi errang den 3. und damit bronzenen Platz.

Einen hervorragenden Eindruck hinterließen die beiden für den Landesverband Hessen startend bei den Endkämpfen der Deutschen Meisterschaften in der vergangenen Woche in Köln.

Durch das Los bestimmt, musste der Marburger Adolf Reichwein-Schüler Walid Khakishov bereits am Mittwoch im Achtelfinale in den Ring steigen und den Baden-Württemberger Drellon Dreshaj nach drei harten Runden knapp nach Punkten besiegen. Doch dann war Walid eingeboxt und ließ am darauffolgenden Tag, am Donnerstag, dem Sachsenmeister Linus Tesch keine Chance und siegte einstimmig nach Punkten, wie auch dann im folgenden Halbfinale am Freitag gegen Bayernmeister Jonathan Dezel. Erst im Finalkampf am Samtag dann scheiterte der  17jährige Marburger umstritten gegen Hamza Auragh vom gastgebenden Bundesland NRW. Trotz allem: Drei Siege und eine knappe Niederlage im Finale lassen für die Zukunft hoffen.

Auch für den zweiten Marburger Boxer Mohamad Nasir Abbasi ging es nach einem Freilos am Mittwoch am Folgetag gleich zur Sache. Er traf auf den amtierenden Deutschen Meister in der vorherigen Altersklasse der Junioren, auf den Niedersachsen Canel Gülal und besiegte diesen starken Boxer durch einen großen Kampfgeist knapp aber verdient nach Punkten. Gülal wurde regelrecht ausgeboxt und an die Seile niedergekämpft. Doch diese große Anstrengung merkte man dann tags darauf. Die Explosivität litt etwas durch diese immense Kampfleistung und der Marburger musste am Ende den Halbfinalsieg knapp abgeben. Nasir Abbasi fehlten in der Schlussrunde regelrecht „die Körner“ für eine notwendige erneute Spitzenleistung. Sein Trost: die Bronzemedaille war gesichert.

Fazit: Die 2 einzigen Teilnehmer aus dem LV Hessen  kamen aus Marburg und sicherten sich am Ende mit zwei großartig errungenen Medaillen aus Silber und Bronze.

Oberliga-West: Der 1.BC Marburg 1947 e.V. trifft am kommendem Samstag auf den Tabellen-Spitzenreiter der Oberliga West, das Boxteam Dreger aus Freimersheim bei Alzey (Landesverband Rheinland-Pfalz) und will bei den 8 Liga-Kämpfen die 10:6-Punktniederlage des Hinkampfes in Marburg in den 8 Ligakämpfen ausgleichen und auch bei den Kämpfen des Rahmenprogramms überzeugen.

Die vorgesehenen Westliga-Kämpfe, die am kommenden Samstag ab 18 Uhr im Gym Dreger in Freimersheim stattfinden sollen, im Überblick:

Ob.Liga West-Kämpfe: Boxteam Dreger/ABV RH gegen 1.BC MR (zuerst genannt)

1. Kadettinnen bis 56 kg: Ceylin Kekec gegen Sophia Ilenseer

2. Kad.-60 kg: Paza Basakci gegen Leonard Piller

3. Kad.-Papiergew. bis 42 kg: Omar Nasrah gegen Manuel Piller

4. Junioren-Welter bis 63 kg: Mohammed Shahin gegen Hadi Musavi

5. Kad-Papiergew. bis 42kg: Max Weintraut/Armen Balachyan gegen Aslan Batuan

6. Junioren-Mittel, bis 70 kg: Walid Khakishov gegen Can Gülal

7. Jun.-66 kg: Mohammad Nasir Abbasi gegen Ulas Yulmaz

8. Jun.-64 kg: Ivan Panov gegen Pervez Sediqi

9. Män-Halbmittel-71 kg: Mohamed Nur Alouda gegen Mohamad Hassour

10. Män-Halbmittel-71: Lukas Brauschke  gegen Petar Petrovic

Zu den weiteren vorgesehenen Kämpfen im Überblick:

Sa, 26.11. Alzey-Freimersheim: OL West- geg.Team Dreger

Di-Sa, 29.11.-03.12. Rostock DM-Elite (mit A.Azari)

Sa, 10.12. Kesselstadt, Helmholtzstr. 53C, 63454 HU, 15h Waage

Oberliga-West: Der 1.BC Marburg 1947 vs Boxteam Dreger

Oberliga-West: Der 1.BC Marburg 1947 e.V. traf am vergangenem Samstag auf das Boxteam Dreger aus Freimersheim bei Alzey (Landesverband Rheinland-Pfalz) und musste bei sehenswerten und spannenden Kämpfen (dies betrifft im Besonderen auch die Kämpfe des Rahmenprogramms) eine 10:6-Punktniederlage in den 8 Ligakämpfen hinnehmen.

Marburg. In den 8 Wertungskämpfen gingen die Mannschaftspunkte mit 6:10 an den Gast, der die Marburger zum Rückkampf in 2 Wochen erwartet.

Die Westliga-Kämpfe, die ab 18 Uhr stattfanden, im Überblick:

Ob.Liga West--Kämpfe 1.BCMR (zuerst genannt) gegen Boxteam Dreger/ABV RH

1. Kadettinnen bis 60 kg: Snijana Baranova (Wellesw. Für MR) verl.n.P. (2:1) gegen Sophia Ilenseer

2. Kad.-Papiergew. bis 38 kg: Max Weintraut verl. d.RSC 1.R.geg.Manuel Piller

3. Kad-Papiergew. bis 42kg: Armen Balachyan siegt n.P. (3:0) ü. Aslan Batuan

4. Jug.-Schwer, - 80 kg: Szymon Stadnicki siegt n.P. (3:0) ü. Hoeriih Huriev

5. Män-Halbmittel-71 kg: Farzad Bayat (BSV KS. f. MR) verl.n.P.(0:3) - Henry Grün

6. Män-Halbmittel-71: Lukas Brauschke siegt n.P. (3:0) ü. Eduard Gerstenlauer

7. Män-Mittel,-75: Mohamed Nasiran (Limburg f.MR) verl.n.P.-Peter Schmidt

8. Män-Mittel-75 kg: Martin Branski verl.n.P.(0:3) gegen Simon Schuld

Marburg. Im Rahmenprogramm ab 13 Uhr kam es zu folgenden Kämpfen mit Marburger Beteiligung (Marburg wieder zuerst genannt):

1. Schüler-Papier-33 kg: Johannes Berberich verl.n.P. (0:3) geg. Anas Sabba (Eintr.Ffm)

2. Schüler-Papier-42 kg: Omar Nasrah siegt n.P. (3:0) ü. Leon Wagner(Sambo Hannover)

3. Kad.-weibl-54 kg: Ceylin Kekec dominiert im WKS ü. Lilian Ehrig (BC NE OF)

4. Kad.-Halbwelter,- 60 kg: Pasa Basakci siegt n.P. (3:0) ü. Bedri Zarku (BC Kempen 04)

5. Jun.-Halbwelter,-60: Ivan Panov siegt d. RSC 1.R. ü. Nikita Markwort (TSV Korbach)

6. Jun.-Mittel, -70 : Aydin Huseynov verl.n.P. (1:2) geg. Paul Tarek (TSV Korbach)

7. Jun.-Welter, -63: Leon Spies siegt n.P. (2:0) ü. Yaman Emirhan (H&E Boxing Köln)

8. Män-Cruiser, -86: Christopher Ulmer siegt n.P. (3:0) ü.Wissam Leidgen (BR Bürstadt)

Deweiteren Kämpfe wurden folgende 12 Kämpfe ausgetragen:

Kad.-80: Leon Kern (TSV KB) siegt n.P. (3:0) ü. Marc Lehr SSV Wellesweiler)

Jug.-60: Ferhan Emrek (SSV Wellesweiler) verl. d. RSC 1.R. geg. Wakili Mohibeddin

Jun.-52: Dedaic Achilleas (Wiesbaden) WKS o.W. geg. Rustam Aloiev (AoB FFM)

Kad-51: Dennis Steinbrenner (BC Emmelshs.) siegt n.P. (3:0) ü. Fedayee Shuaib(NE OF)

Jug-67: Maiwand Masoul (Bruchköbel) verl.d.RSC 2.R. geg.Bilal Abasi (Eintr.Ffm)

Jun-66: Ramzan Magamev (BC Kempen) verl.d.RSC-2.R.Sebastien Culcay (Pfungstadt)

Jun-75: Berat Korkmaz (Oldschool Ffm) verl.n.P. (1:2) geg. Kevin Olu (BR Bürstadt)

Frau-56: Kateryna Rohova (Bruchköbel) siegt n.P. (3:0) ü. Fiona Wohlers (Oldenburg)

Jug.-63,5: Said Kouly (Bruchköbel) verl.n.P. (1:2) geg. Rida El Adlouni Bali (Eintr. Ffm)

Jug.-60: Khaled Djelouat (Nd.höchstadt) verl.n.P. (0.3) geg. Alexandros Zakarias (Bürst.)

Män-86: Elly Wölfinger (Usus Weilburg) verl. n.P. (0:3) geg. Marcus Bönisch (Upp.GI)

Män-92+: Bercan Böcük (Pfungstadt) siegt n.P. (3:0) ü. Anas Dejalout (Nd.höchstadt)

- 2 -

Mit  7 Siegen kamen 11 Marburger/innen zum Einsatz, 4 im Rahmen der Westliga mit jeweils 2 Siegen u. 2 Niederlagen sowie 7 im begleitenden Programm mit 5 Siegen u. 2 Niederlagen.

Da war ein insgesamt sehr erfolgreiches Event mit einer guten Zuschauerzahl von etwa

100. Damit war aber auch das Boxgym des 1.BC MR genügend ausgebucht.

Für die beiden Marburger Spitzenboxer Walid Khakishov und Mohammednasr Abbasi sagten die vorgesehenen Gegner aus Hochheim  und Wiesbaden kurzfristig am Samstagmorgen ab. Eigentlich sollten beide Marburger noch einmal ihre Form überprüfen können, denn am Mittwoch starten sie in Köln bei den Endkämpfen der Deutschen Meisterschaften der u18.